Die Seite für Gastronomie und Hoteliers…
  N E T Z  - W E R K -  I N N O V A T I O N über 30 Jahre Erfahrung
Sie möchten Kontakt zu uns aufnehmen? Dann freuen wir uns auf Ihre E-Mail.
Erstellt: marketing-eu.de
NAVIGATION
TEILEN
ADRESSE Frankfurt am Main
KONTAKT Mail: Phone:
     
kontaktformular
Weitere Themen Konflikt  Computer? Schlichten statt  draufzahlen Qualitäts- management
Stellen Sie uns bitte Ihre Fragen..
Beschwerde Beschwerde Flop und Top Flop und Top
Was bewegt uns?
      Wir freuen uns über Ihre Anfragen, die wir gerne beantworten. Mail an uns…
CMS Frog
Einfach nur peinlich
Faber schrieb am 21. Dezember 2017 um 22:48 Uhr Wir sind im September 2017 nach Dominikanische Republik ins 5* Hotel Bavaro Princess geflogen. Der Urlaub wäre eigentlich in Ordnung trotzt Hurrikan Maria, wäre da aber vor Ort nicht die Reiseleiterin von Schauinsland - Frau Carola Pape. Die ganze Reisebetreuung bei der Frau bestand darin vor Ort Ausflüge zu verkaufen und nebenbei noch bei den Urlauber eigene Geschäfte zu tätigen sprich Mückenschutzverkauf ect... Sie gab sich nach außen sehr selbstbewusst und als Lebenserfahren was das Leben in der DomRep betrifft. Dabei hatte sie immer betont, wie einfach gestrickt die Einheimischen da sind, und wie gut sie selbst die Lage vor Ort und die Menschen um sich im Griff hätte. Sie hat uns auch überredet, bei Ihr ein Ausflug nach Catalina zu buchen. Man solle nur bei Ihr buchen, so ihre Worte, denn am Strand, da wird man nur abgezockt und dann gibts keinen Ausflug und das Geld ist auch mal weg. Und bei ihr da wissen wir bei wem wir gebucht haben, so die Fortführung. Leider, wie sich im Nachhinein herausgestellt hat, hatte sie nichts im Griff und der bei Ihr gebuchte Ausflug kam nicht zum Stande. Wir waren am Treffpunkt und wurden nicht abgeholt, da sie die Termine falsch eingebucht hatte. Der zweite Termin ist leider auch wegen Hurrikan ausgefallen. Bei der Geldrückerstattung begannen dann die Probleme. Zunächst hat die Frau versucht zu tricksen indem die Geldrückgabe in zwei Währungen erfolgen sollten, teils in Euro teils in Dollar. Als wir merkten dass wir dabei benachteilig werden weil die Endsumme nicht stimmte und sie darauf angesprochen hatten, wurde uns die vollständige Rückzahlung verweigert und das Geld einbehalten. Nach dem Urlaub haben wir den Vorfall dem Schauinsland vorgetragen und mit Erstaunen haben zu hören bekommen, dass Schauinsland mit den Ausflugsbuchungen vor Ort nichts zu tun habe, da diese von einer vor Ort Firma organisiert worden sind. Und bei dieser Stellungnahme bleib Schauinsland obwohl es anderslautende Gerichtsurteile des Bundesgerichtshofes gebe. Daher möchten wir dringend andere Reisende warnen, Ausflüge vor Ort bei der örtlichen Reiseleitung (Schauinslad) zu buchen in dem guten Glauben, man wäre in guten Händen. Dieser Gedanke ist rechtlich gesehen auch richtig nur bei Schauinsland wird das anders gesehen, so dass man klagen muss um Recht zu bekommen. Andere Veranstalter halten sich eher an die Rechtsprechung und gehen damit Kulanter um. PS. Der Rücktransfer vom Hotel zum Flughafen hat auch nicht geklappt. Zum vereinbarten Termin kam kein Bus um uns abzuholen. Aber damit haben wir eigentlich schon gerechnet. Der Ausflug unter der organisatorischen Reiseleitung von Frau Carola Pape fand auch nicht statt...........
 gobi68 schrieb am 20. Dezember 2017 um 09:58 Uhr Ich sage nur Hondaafushi...Leider ist SR hier nur auf Profit aus und lässt gebuchte Gäste mit einer Bruchbudeninsel abspeisen oder einfach nur 2 Wochen vor geplanter Reise auflaufen und erpresst diese dann mit Ihren AGBs. Ich kann nur zu einem Anwalt raten...Früher war die Reise und das Erlebnis für SR heilig. Heute sind das alles halt auch nur noch Dollar-Jünger.Schade, wir haben viel gebucht mit SR.
Familie Becker schrieb am 17. Dezember 2017 um 14:50 Uhr Wir haben bei Schauinsland eine Reise nach Lanzarote in das Hotel "Barcelo Teguise Beach" im Dezember 2017 gebucht. Das Hotel wurde im Prospekt so beschrieben: "Die neugestalteten Doppelzimmer im avantgardistischen Design, teilweise mit Blick auf die Pool- und Gartenanlagen, bieten höchsten Komfort." Leider können wir diese Beschreibung in keinster Weise bestätigen. Das Zimmer war sehr, sehr klein. Den versprochenen Meerblick gab es. Doch leider war der Balkon dorthin ganztägig im Schatten, so dass wir den Blick kaum genießen konnten. Heftig hat uns gestroffen, dass es kein abgeschlossenes Bad bzw. WC gab. Das Waschbecken fungierte eher als Raumteiler und stand mitten im Zimmer. Ein Dusch-Verschlag schloss sich an. Krass war das WC. Eine Abtrennung zum Wohnraum existierte nur bedingt. Die saloonartige Glastür (mäßig santiniert) ließ sich nur mit einem Spalt von ca. 1 cm schließen. Privatsphäre im Sanitärbereich war damit nicht gegeben. Die Beschreibung von Schauinsland ist aus unserer Sicht irreführend. Das Hotel war ansonsten maximal Duchschnitt. An einigen Stellen merkte man deutlich, dass es langsam in die Jahre kommt. Positiv zu vermerken war die Freundlichkeit des Personals und das großzügige Buffet. Die Hinreise erfolgte via Nürnberg mit Germania ohne Probleme und war gut organisiert. Für die Rückreise konnte uns nur ein Flug mit Condor nach Stuttgart angeboten werden. Leider erwies es sich dann als fast unmöglich mit der DB zum Heimatort zu fahren. Eine Direktverbindung zu unserem Heimatort gab es zur Ankunftszeit nicht mehr (19:00). Die schnelleste Verbindung hätte mehr als 5 Stunden Fahrzeit bedeutet statt 2 1/2. Aus diesem Grund mußten wir einen Mietwagen zur Heimfahrt organisieren, selbstverständlich auf eigene Kosten. Insgesamtwaren wir mit unserer Reise nicht zufrieden und werden uns bei Buchungen über Schauinsland in der nächsten Zeit sehr zurückhalten.
Lihring, Sabrina schrieb am 21. Oktober 2017 um 10:55 Uhr Wir waren im Centerparc Bispinger Heide. Leider gab es folgende Mängel: - lange Schlange vorm Check-in Schalter - überall unfreundliches, nicht auskunftsfreudiges Personal - alle Anlaufpunkte wie Parkplätze, Geschäfte weit auseinander gelegen - im Hotel: selten Personal an der Rezeption, muffiger Geruch überall, dunkle Gänge - auf Ansprache hin, wurden keine Glühbirnen ausgetauscht - beim Abendessen unorganisiertes Personal - man musste für abends reservieren und dann nach einer Warteschlange stand man vor einem nervösen Personal, dass die Reservierung nicht gefunden hat - lange Schlangen am Buffet mit wenig Auswahl - Auswahl nur möglich zwischen Essenszeit von 17.30 bis 19 Uhr , länger nicht, dann wurde man vom Personal rausgebeten, oder 19.15 bis 21 Uhr - Toiletten im Market Dome morgens gegen 10 Uhr dunkel und schmutzig - unfreundliches Sicherheitspersonal - Fenster im Hotelzimmer und im Market Dome schmutzig - Parkplatz vorm Hotel musste bezahlt werden oder man muss sehr lange zum kostenlosen Parkplatz laufen
Rainer Nowak schrieb am 19. Oktober 2017 um 21:11 Uhr Abflug sollte von Hamburg aus sein, am Flughafen dann erfahren, dass Flug gecanzelt ist, obwohl am Vortag per Internet eingescheckt wurde. Keine Info vom Reiseveranstalter und kein Personal vor Ort. Nach langen Mühen mit anderen frustierten Reiseurlaubern Umbuchung mit Zwischenlandung in Frankfurt erhalten, kein Koffertransfer, sondern selbst schleppen war angesagt. 6 Stunden zu spät auf Mallorca angekommen, dann noch 1 Stunde Wartezeit im Bus. Hotel hatte auch nicht die gesamte Leistung wie abgesprochen, aber recht freundliches Personal. Rückreise auch über 1 Stunde Verspätung. Als Entschädigung will Schauinsland € 50,-- in Worten fünfzig, zahlen. Vom Reiseveranstalter Schauinsland Reisen kann ich daher nur dringend abraten. Jetzt kommt der Klageweg
Redaktion der (NWI): Das waren nicht die einzigen Peinlichkeiten die sich Schauinsland Reisen alleine in diesem Jahr geleistet hat. Die Reihe derer die mit Schauinsland ihren Urlaub in Sand gesetzt haben ist noch um einiges länger. Die Frechheiten mit der Schauinsland ihre Reisegäste abspeist sind mehr als dürftig. Ganz schlimm ist die Angst vor der eigenen Courage die Schauinsland hat. So wird grundsätzlich zu allem geschwiegen und nichts unternommen bei Beschwerden. Die Hotelbetreiber die mit Schauinsland und deren Reisebegleiter vor Ort weiterhin zusammenarbeiten, werden sich mittelfristig den eigenen Ruf ruinieren und die Gäste werden auch hier wegbleiben. Es gibt inzwischen immer mehr Reisende, die eine individuelle Buchung der klassischen Buchungen vorziehen. Wenn Sie mehr erfahren möchten wie dies funktioniert schreiben Sie uns und wir, geben Ihnen gerne weitere Auskunft hierzu.

         WIR FREUEN UNS ÜBER IHRE

NACHRICHT

                       WIR MELDEN UNS INNERHALB VON 24 STUNDEN                                                                Es sei denn wir haben Wochenende und bereiten uns auf die neue Woche vor!